cowl 05/2013

manchmal ist es so, dass ich wolle finde/kaufe/geschenkt bekomme und sofort weiß, was ich daraus nadeln möchte.

andere wöllekes liegen und liegen und liegen. kommen ab und zu zum kuscheln raus aus dem schrank, aber das war es dann auch schon wieder.

so ging es mir mit diesem strang

merino hochfein aus der drachenhöhle

 

dann saß ich auf der terrasse und hatte plötzlich DIE eingebung. daraus strick ich einen willow-cowl.

perfekte kombination – finde ich….

elf2013

schon lange steht ein anleitungsheftchen im regal, an das ich mich nicht rangetraut habe.

effektsocken sah alles so kompliziert aus. aber wie soll man auch was verstehen, wenn man ohne ruhe, nur mal so schnell ein auge ins hift wirft.

meine ausgeloste wichtelpartnerin cleo hatte ganz wundervolle sachen in ihren projekten und voller ehrfurcht vor ihren strickkünsten entschied ich, da müssen besondere socken her.

also hab ich mich an einem kinderfreien morgen weniger dem haushalt gewidmet, sondern in aller ruhe (ohne radio und co) mal die anleitung gelesen und angefangen zu stricken. entstanden sind dann relativ schnell sogar diese lustigen exemplare:

von der rolle

97 g wiegen die beiden

verstrickt habe ich ein buntes knäul aus dem drogeriemarkt

und uni-reste von opal

das waren nicht die letzten dieser art…..

 

 

vier2013

beim aldi gab es ja mal wieder sockenwollpakete. da ich allein im januar schon über 1 kg (!) wolle verstrickt hatte, meinte der große held ich soll mir doch 3 pakete holen.

    

allein verstrickt finde ich die wolle ein wenig dünn, aber doppelt genommen gibt das prima hausschuhersatz 🙂

für den großen held hab ich das blaue paket verstrickt. ein uni-bobbel und ein gemustertes.

sie wiegen genau 100 g und der faden hat gerade noch so zum vernähen gereicht…..

mein januarbeitrag für 12fürChiChi