an meinem 40er fahr ich weg…..

ich hatte ja bedenken, dass ich mir vielleicht doch etwas zuviel zugetraut hätte. tatsache war, das ich eine stunde vor beginn der party noch nicht mal wußte, was ich anziehen sollte, geschweige denn geduscht war 🙂 eine halbe stunde vor beginn war ich fertig. geduscht, haare gewaschen, dezentes makeup, spontane kleiderwahl. es ist jedesmal wieder lustig, wenn ich sehe, wie mein held sich vor panik windet, wir könnten zu spät kommen. solangsam sollte er wissen, dass ich im bad ratz-fatz fertig bin 🙂

das essen war jedenfalls der renner und ich lass euch mal noch ein paar fotos da.

nusszopf für die süßen gäste, die nach dem essen gerne noch nen espresso zu sich nehmen........ zopf mit und ohne rosinen fürs frühstück

 

schinkenhörnchen

 

gefüllte pfannkuchen - haben bei manchen gästen für entzückung gesorgt.....

 

die igel.....

 

~~~

 

das buffet war angelehnt ans geburtsjahr und auch ganz ohne jacobsmuscheln, sushi und so gedöns ein voller erfolg. bisschen chili und ein stückchen nusszopf waren über……

übrigens: ich hab es dann doch bis 4 ausgehalten. nach 2 tagen dauerküche mit nachtschicht dachte ich, ich steh ab 8 schlafend in der ecke…. trotzdem: an meinem 40er wird entweder gecatert oder wir fahren weg :-)))

leider schon alle

wie hab ich das früher gehasst wenn madame superhausfrau tönte: „wenn überraschend besuch kommt, dann mach ich schnell eine bisquitrolle!“

heute geht es mir da ähnlich – allerdings haben wir keinen besuch dazu gebraucht. wir wurden alleine mit dem röllchen fertig 🙂

hmmmmm

und da kann mir jeder frischkäse-getoppte-babbsüße himbeercupcake gestohlen bleiben

~~~

winterfreuden

endlich ist es mal kalt genug für richtig schöne eislaternen. vergangenen winter hatte ich das schon mal versucht, aber da war es einfach nicht kalt genug und nicht lange genug. aber jetzt…. inzwischen sind wir schon auf der anderen seite der treppe angekommen und ich glaub 1-2 gehen schon noch 🙂

eislaternen

es gibt kaum schöneres, als nach einem kurzen spaziergang in dieser herrlich klaren luft, heim zu kommen und diesen duft

lecker

in der nase zu haben. dann noch eine heiße tasse tee und den zopf lauwarm genießen. der war vielleicht lecker….

ich hatte am wochenende pipi in den augen vor lauter glück: die kinder streitfrei gespielt, das feuer im ofen hat geknistert, der sonnenschein hat den garten zum glitzern gebracht ….. hach es war einfach toll!

außerdem hat das töchterlein ein zeugnis heim gebracht, dass sich sehen lassen kann. in mathe, deutsch, mnk und reli 1,5. in englisch eine 2+ und in schrift und gestaltung eine 1-. und es ist ganz allein ihre leistung. sie macht die hausaufgaben selbstständig, kümmert sich selbst um ihren schulranzen, pflegt ihre hefte (andere mamis verbessern gerne mal alle schreibfehler bevor das heft für die note eingesammelt wird und kleben blätter sauber ein) und lernt ohne mamis hilfe auf klassenarbeiten. nicht, dass ich es ihr nicht anbieten würde, aber sie meint, sie schafft das alleine. tut sie! ihr kommentar zum zeugnis: mami, hoffentlich schaff ich es, dass aus allen 1bis2en 1 werden! das fröschi halt……

die lust fehlte….

das vergangenen weihnachtsfest war ganz komisch. lag es am wetter oder an den hormonen oder einfach nur am stress…… ich weiß es nicht. die richtige stimmung wollte einfach nicht aufkommen. muss ich mich sonst mitte oktober zurückhalten meinen geliebten weihnachtswichtel an die eßzimmerlampe zu hängen, blieb der dieses jahr in der deko-kiste. was auch daran lag, dass genau diese kiste erst nach weihnachten ausgepackt bzw. gesichtet wurde.

umziehen im dezember ist wirklich doof. da es aber ins eigene haus war, dürfte es der letzte umzug gewesen sein. hoffe ich! denn der ganze umzugsstress ist nicht im gegensatz zu dem, was andere gerade und die kommende zeit durchstehen müssen. eine bloggerin, deren witz und schreibstil ich sehr mochte, hat sich auf eine lange reise gemacht. das macht mich demütig und sehr, sehr nachdenklich! ich war so naiv und dachte mir immer wieder: DIE schafft das schon. hat sie nicht – und obwohl ich sie nicht persönlich kannte, vergeht hier kein tag ohne an sie zu denken.

 

jetzt ist ja seit dem letzten richtigen eintrag einiges passiert und ich versuch mich mal im nachtragen 🙂

das fröschi hatte einen auftritt im ballett dornröschen als fledermaus

flitti-flatti-fledermäuschen

der auftritt war recht kurz, die flittis kamen nur 2 mal ganz kurz dran. dank der zugigen garderobe und des dünnen stöffchens durfte sie danach gleich mal ein paar tage im bett bleiben….

dann war auch noch ihr 9ter geburtstag. wie befürchtet hat die komplette verwandschaft vom bodensee ihren geburtstag vergessen und auch von meinen eltern kam nichts. meine idee fand sie durchgeknallt, aber genial und sie hat sich riesig über die päckchen und karten gefreut. ich soll mich auch hier mal ein ♥liches dankeschön dalassen.

gerade erst abgestillt und schon 9......

 

ein bild von unserem weihnachtsbaum darf natürlich nicht fehlen, alben habe ich seit 5 jahren schon nicht mehr und da ist es schön, hier einen ersatz dafür zu haben.

unsere farben sind weiß und rot...... und manchmal auch ein bisschen silber

meine 2 vfb-trikots wurden noch von keinem besucher entdeckt. sie fügen sich ganz gut ins übrige farbkonzept 🙂

ole ole vfb

zu weihnachten kamen auch gerade so noch die küchengeräte. unser allerbester schreiner hatte glücklicherweise auch noch zeit und so gab es dann zu weihnachten den ersten hefezopf. ich hätte übrigens nicht gedacht, dass der neue backofen nochmal soviel größer ist, wie der alte. die bleche sind nochmal ein gutes stück länger und breiter und endlich muss ich den zopf nicht mehr vom rand kratzen.

lecker

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

das wetter war hier genaus herbstig-nichtwinterlich wie im rest von deutschland und den jahreswechsel haben wir dieses mal ganz allein – nur mit james und miss sophie – daheim verbracht. da ist es ja auch am schönsten….

ich wünsche euch allen ein gesundes jahr 2012. vor dem weltuntergang hab ich auch keine angst, schließlich ist marty damals ins jahr 2015 gereist 🙂

genau!

 

vorsätze gibt es groß keine, dann können sie auch nicht gebrochen werden. nur das bloggen möchte ich wieder intensivieren und die kamera besser kennenlernen, damit die fotos endlich auch mal ansehnlich werden….

 

bestrickende grüße

 

 

 

 

die freuden des herbsts…

dazu ein fläschchen suser……. herrlichst

~~~

frau seemann schwärmte kürzlich von unterhitze in verbindung mit heißluft. ich verwöhntes stück besitze seit 6 jahren einen backofen, der das kann. ganz vergessen, wie matschig manch blechkuchen wurde, weil die einstellung einfach nicht passte. aber mit unterhitze/heißluft-kombi werden die leckereien unten herrlich knusprig ohne oben zu verbrennen 🙂

strickiges aus dem urlaub 2011

fertig wurde eine jacke…. naja fast. fäden vernähen und knöpfe noch……

baby surprise jacket

einer für den großen held und einer für den netten nachbarn

vorsicht spülende männer.....

der hier wollte in tettnang unbedingt mit

bunt....

und der hier wartete zuhause auf mich…. hach ♥

wildes abo.....

beim kühlschrank-füll-einkauf die beiden entdeckt

das eine sehr bunt, das andere auch für große größen....

noch was: der herbst hat auch seine schönen seiten….. leckere blechkuchen und die temperaturen werden wieder strickfreundlicher 🙂  in diesem sinne – bestrickende grüße

jammi

 

der 4te aggregatzustand von wasser …

ist ja für manche leute der spargel. wir hingegen lieben den! aber wenn möglich frisch und von hier 🙂

die erste portion des jahres gibt es deshalb auch etwas feudaler – nämlich mit rinderfiletsteaks. dieses jahr erst beim 2ten mal, denn nach dem tag am bodensee gab es abends nur lecker soße und schinken, denn das ganze war dann doch eher spontan.

am sonntag dann aber so:

man war DAS lecker

dieser duft…..

~~~

kein challah von frau barcomi, sondern ein stinknomaler hefezopf – leider ohne rosinen…..

das möchte ich jetzt immer am wochenende backen. schmeckt lecker zum frühstück und ist auch noch am montag fürs pausenbrot schön saftig.

abwechslung beim abendbrot

manchmal hab ich das gefühl, wir essen immer das gleiche. was koch ich heute? ist glaub eine frage, die sich jede hausfrau ab und zu mal stellt. ähnlich  sieht es beim abendlichen vesper aus.

daraus

auch noch gesund......

machen wir was leckeres. nämlich

jammi

gefüllte pfannkuchen.

die pfannkuchen mache ich immer selber, es gehen aber auch fertige aus dem kühlregal. die muss man dann aber kurz erwärmen, damit man sie besser rollen kann.

 

(300 ml milch, 150 g mehl, 2 eier, eine prise salz gut verrühren und dann 15 min. ruhen lassen. vor dem ausbacken in der pfanne gebe ich noch einen schuss mineralwasser dazu)

 

zuerst einen kleinen klecks soße auf den pfannkuchen geben und diesen gut verteilen. wir nehmen meistens fertige grillsoßen dafür, aber auch die kann man gerne selber zubereiten. der phantasie sind keine grenzen gesetzt…..

dann kommt die füllung

~~~

hier ist es: gekochter schinken, käse, paprika, karotten (mit dem sparschäler gehobelt) und salat.

lecker ist auch salami mit getrockneten tomaten und oliven oder putenbrust mit mango und ananas, garnelen schmecken gewickelt auch sehr lecker. wer mag kann etwas chili dazu geben…. das ganze ist sehr vielfältig……

nach dem belegen wird gerollt.

~~~

und in frischhaltefolie eingewickelt. danach kommen die pfannkuchen erst mal mind. eine stunde in den kühlschrank.

dann in der mitte durchschneiden – so sieht man gleich was drin ist…….

und guten appetit

einfach lecker