der zaun, die randalierer und ich

der zaun vom kindergarten des kleinen helden ist schon älter. vielen zaunpfählen sieht man das auch an. ein paar doofis nahmen das immer wieder zum anlass, die pfähle einzutreten. kippen, leere flaschen und sonstigen müll flogen auch über den zaun.

um die hemmschwelle zu erhöhen und nochmal deutlich zu machen, dass das ein kindergarten ist, hatte ich die idee. mützen für den zaun zu stricken. lauter verschiedene bunte mützchen. fast 40 stück hatte ich mit hilfe anderer strickerinnen aus dem bösen internet zusammen und bereits im januar fertig und auf den zaun gesetzt.

 

ca. alle 10 meter eine gruppe von 3-5 mützen. festgebunden mit nylonbastelschnur, den die kinder früher zum perlenfädeln genommen haben.

nach einer stunde fehlte die erste. nach einer woche waren alle weg.

also hab ich nochmal welche genadelt, wieder unterstützung aus dem netz bekommen und diesmal mit luftmaschenbändeln aus sockenwolle UND angelschnur festgebunden. nach 2 tagen hängen noch alle 🙂

diesmal aber am vorderen bereich des zauns begonnen und in kurzen abständen die mützchen festgemacht.

 

beim aufhängen fuhr eine dame mit dem fahrrad vorbei. hat sich gefreut und mir für das lächeln gedankt, dass ich ihr mit den mützchen aufs gesicht zaubere. nach dem mittagessen hing dann eine tüte an unserer haustür. das war darin:

 

jetzt muss ich ja weiterstricken ♥

sechs2014

dieses hundertwasserknäuel wurde sehr lange von mir gehegt und bekuschelt. aber immer nur kuscheln ist ja auch doof 😉

am liebsten verstricke ich opal zu stinos. die farben machen muster genug. finde ich….

opal hundertwasser winterbild polyp wintergeist

gegen meine sonstige gewohnheit, die opal gegeneinander zu stricken

diesmal fast identisch

mit mini

tolle farben

fünf2014

die selbstgefärbten stränge üben immer einen ganz besonderen reiz auf mich aus. da ist es dann auch mit der konsequenz ein paar nach dem anderen zu nadeln vorbei. nun fristen also im strickkorb ein paar socken als angestricksel oder singel, allerdings werden die neuangeschlagenen selbstgefärbten erstaunlich schnell fertig 😉

zuerst hat es DORI auf die nadeln geschafft

hightwist mit silberblingbling

 

gestrickt hab ich das muster nepenthes

ein träumchen

 

butterweich

 

mit mini

 

 

willkommen

wir haben seit kurzem einen türkranz. schon lange wollte ich etwas in die richtung. mit dekorieren hab ich es leider nicht so.

was da in manchen zeitungen und blogs so gezeigt wird gefällt mir zwar riesig, aber bei mir sieht deko meist so aus, als ob es einfach unaufgeräumt ist.

der türkranz nicht. da weiß man sofort, mit wem man es zu tun hat 🙂

minis

strafarbeit ;-)

meine mutter hat mein interesse an nähen und nähmaschinen beim allerersten versuch meinerseits vernichtet. sie selbst musste als 14jährige in einer fabrik als näherin anfangen, um beim ernähren der familie zu helfen. vielleicht war sie deshalb so wütend und gnadenlos als ich ihr gesagt habe, ich wolle so gerne mal versuchen ihrer nähmaschine zu nähen (die hatte sie sich glaub aus langeweile gekauft – keine ahnung, denn kleidung wurde zum ändern/flicken zum schneider gebracht und das einzige was ich sie damit hab nähen sehen, waren regenschirme aus tonpapier für clowns, die sie an der fasnet im ganzen haus aufhing). egal – ich sass ein einziges mal an der maschine und sie hat mich in grund und boden geschrien, ob ich zu blöd für so was sei. ob ich sowas wohl nicht auf dem gymi lernen würde und und und…. ich war jedenfalls bedient und meine abneigung reicht bis heute aus. obwohl die vielen tollen genähten sachen, die man so täglich im netz sieht…… neeeeee: wollsucht reicht 🙂

jedenfalls übernimmt fröschis oma hier immer die reperatur von klamotten. kaputte reißverschlüsse auswechseln, hosen flicken, fasnets-häser nähen….

vor kurzem fragte sie mich, ob ich ihr für einen sketch 2 babymützen in erwachsenengröße stricken könnte. kein problem! sagte ich, allerdings hatte ich da die wolle noch nicht gesehen. 100 % plastik (fast noch schlimmer wie nähmaschinen) und die farben…..

aber ich war tapfer und sie wurden fertig 🙂

babymützen

 

quietschrosa – im wahrsten sinne des wortes

 

babyblau

 

egal welche nadeln ich genommen habe, die wolle hat gequietscht (das ist bei mir ähnlich wie messerkratzen auf einem teller, fingernägel über die tafel)

aber jetzt sind sie ja fertig….. die form finde ich für babies übrigens perfekt. die mützchen mit rollrand sehen zwar irgendwie süßer aus, aber hier sind die ohren perfekt abgedeckt.

 

 

 

umstellung

nach fast 20 jahren zeigt mein blutdrucksenkendes medi schwächen. es ist (laut arzt) das einzige, das man auch während einer schwangerschaft nehmen kann. naja – das thema ist ja jetzt durch und ich werde langsam umgestellt.

das neue hat auch eine entwässernde wirkung. am tag 4 kann ich nur eins sagen: ich bin nicht zu dick – ich bin zu flüssig……

frisch gefärbt

es hat einen riesenspaß gemacht und ich hab ein paar neue sachen versucht…..

mit goldglitzer

 

auf opal

 

auf opal

 

hightwist mit und ohne poly…

 

 

 

traurig….

heute beim tüv gewesen und mein hausarzt rät mir von einem weiteren kind ab. der blutdruck macht das nicht mit….

wenn ich mir das die vergangenen 3 jahre genauer anschaue, war ich an die 10 mal für 1-2 wochen schwanger. es soll halt nicht sein. hab ja auch eine verantwortung gegenüber meinen kindern und auch meinem mann.

aber es ist so endgültig – macht traurig…….