tag 21/07 – 10.07.2013

der letzte mittwoch mit programm hier. DAS ging mal schnell.

die wochenschulung von fröschi beginnt erst um 9, turnstunde im kindergarten ebenfalls, deshalb konnten wir fast sowas wie ausschlafen. immerhin bis viertel 8. nach dem frühstück hat sich jeder auf den weg gemacht.

l. zur schulung, a. in die turnhalle und ich zur ambulanz. es gibt einen kompressor von pari (wie sich das anhört), der erzeugt vibrationen. mit einem speziellen vernebler bekommt man damit die sole und eventuelle medikamente bis in die letzte kopfhöhle. das wollte ich gerne mal versuchen und hab deshalb hier einen termin beim arzt, damit mir das verschrieben wird und ich es hier testen kann. ist bestimmt angenehmer, wie 10 cm lange, mit cortison getränkte tamponaden durch die nase geschoben zu bekommen.

nach dem termin ist nicht viel passiert. cappu, radio grischa und strickzeug reichen hier völlig zum glücklichsein. muss an der luft liegen….

zum mittagessen gab es dann heute hackbraten mit pommes und grünen bohnen. die kinder beschränkten sich auf die kartoffelstäbchen. alle am tisch fanden es lecker und waren satt und zufrieden. für den mittag hat sich der sohn mit dem tischnachbarn auf dem spielplatz verabredet. seine mami kam mit strickzeug und ich zeigte ihr ein 2re-2li-bündchen. spielende kinder ohne blutvergießen, strickende mamis nebendran – fast wie zuhause.

fröschi hatte ihren alphornkurs und machte danach mit ihrer mädels-bande die klinik unsicher. erste briefe steckten nachmittags auch schon an der tür. die handschrift sah aber gar nicht nach mädchen aus J

dann kam mein nasen-inhalations-testlauf. ich bin begeistert und brauch unbedingt so ein höllenteil für zuhause. ich hab seit jahren nicht mehr so frei atmen können. da ist die nasendusche ein sch….. dagegen. toll – einfach genial!

bis zum abendessen hab ich mit dem kleinen mann noch einen rundgang übers klinikgelände gemacht. natürlich mit abstecher in die cafftefferia um dort noch ein eis zu holen. er war ganz brav, hat auf mich gehört und ich habe diese zeit sehr genossen und hoffe auf viele wiederholungen.

wir waren bereits mit dem essen fertig, als die tochter vom konditionstraining kam. treffpunkt der familien war dann im kreativraum. dort steht der tischkicker und wir mamis haben nochmal ein bisschen die nadeln klappern lassen.

kurz vor 8 gings aufs zimmer, duschen und ab ins bett. hab ich eigentlich mal erwähnt, dass der kleine held hier jede nacht durchschläft. also zumindest nicht in mein bett kommt. das ist daheim nämlich schon fast dauerzustand. ein schlechter traum und dann ab zu mami und papi. allerdings schlafen wir hier alle 3 wie steine. ich hab gerade noch ein kapitel von frau dokta geschafft und dann war es auch schon duster…..

fazit des tages: 4 wochen sind genau die richtige länge…..

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s