tag 5/23 – 24.06.2013

heute klingelte der wecker sehr früh. fröschi hatte um 8 uhr einen methacholin-test auf dem programm. das ganze findet in der gleichen abteilung wie der lungenfunktionstest statt und da wollten wir auf keinen fall zu spät kommen. also um 6 aufgestanden (geht hier komischerweise erstaunlich gut bei mir), geduscht, angezogen, um halb 7 die brut geweckt und um 7 zum frühstück. die ganze aktion war aber unnötig, denn auf dem weg zum frühstück reichte uns die schwester einen zettel mit der absage des tests. ersatztermin kommt noch, sie konnte mir leider nicht sagen wann oder warum eigentlich abgesagt wurde.

über nacht hat es ganz schön abgekühlt und heute morgen lag auf den gipfeln rund um den davoser see frischer schnee

das war am sonntag morgen

sonntag morgen

und das dann war der anblick am montag 🙂

montag morgen

 

egal für mich. zum frühstück gab es heute neben nen üblichen verdächtigen bircher müsli und quittengelee…… himmlisch!

nachdem der kleine held um halb 9 eeeeeeeeeeeeeeeendlich in den kindergarten durfte (er würde am liebsten direkt nach dem aufstehen ohne frühstück dorthin) hab ich mich den betten gewidmet und lara dann um 8:45 uhr von der schule zur visite (erstes arztgespräch seit der aufnahme) abgeholt. der arzt machte fast nen überschlag wegen l.s guter lungenfunktionswerte und eröffnete uns, dass beim pricktest auch eine reaktion bei den hausstaubmilben vorliegt. das fröschlein bekam ihr erstes panikattäckchen (ganz die mama) und vom arzt die empfehlung, mal mit der psychologin zu reden.

für eine genaue diagnostig bzw. medi-reduktion fehlen noch ein paar tests, die in den nächsten tagen folgen.

danach ging l. wieder zur schule und ich hatte etwas freie zeit für mich. hab den ersten schwung karten geschrieben und noch ein bisschen gestrickt.

zum mittagessen gab es eine äußerst leckere bolognese-soße mit spaghetti. die nachbarin meinte, das sei die erste gute nudelsoße, seit sie da sind. wir haben wieder viel gelacht.

der kleine held hatte mittags noch eine stunde vorschul-turnen und war danach klitschenass. während lara dann beim schwimmtraining war hat sich alex in der caffaretia von seinem geld ein eis gekauft. nach dem peak-flow training ging es zum abendessen, wo a. fast am tisch einschlief.

den auftritt mit seiner kindergartengruppe bei der johannisfeier am abend haben wir dann ausfallen lassen. einmal dusche, schlafi und bevor ich ihn zugedeckt hatte, schlief er schon. so soll das sein.

mit der tochter hab ich dann noch eine folge „die 2“ angeschaut und nach ein wenig strickerei dann auch recht schnell geschlafen.

hier habe ich ja ziemlich viel wartezeit bei den ganzen anwendungen und tests. eine mutter hat hier gleich mal 2 paar socken und einen cowl in auftrag gegeben. nun muss die beste schreinerin von allen ein wollepaket schnüren und es dem großen held für mich mitgeben. denn hier wolle kaufen geht gar nicht. ein zauberball z.b. kostet hier 22,50 sfr (18,50 €).

fazit des tages: es gefällt uns immer besser…..

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s