mit farbe gegen den blues

nach einer unverschämten aktion des dpds

(hat mein wolle-paket an die vor-vor-letzte adresse geliefert,

mit unterschriftenfälschung einfach vor der tür stehenlassen)

ist die rohwolle zum färben jetzt endlich bei mir gelandet.

um die trüben gedanken aus dem kopf zu bringen sind bunte farben und essigdämpfe genau das richtige ;o)

konfetti

grüne lagune

vergeben....

gegen den blues

wie erwartet…

fröschi war sehr traurig und hat geweint wie selten. ließ sich aber von mir trösten. gut, dass die kinder heut in etappen heim kamen, denn so hatte ich auch ein bisschen zeit um neue kraft für den kleinen held zu sammeln. der reagierte anders, wie ich dachte. er war wütend auf gott, weil der seinen buddy nicht beschützt hat, aber wenn sein hase jetzt bei jesus sei, dann würde es ihm ja gut gehen. da wusste ich erst mal nichts dazu zu sagen. der kleine mann wollte dann unbedingt den schuhkarton mit seinem hasen selbst an die bestattungsstelle im garten bringen. er hat den karton vorsichtig ins loch gestellt, deckel nochmal runter gemacht, ein letztes mal gestreichelt und ein küsschen gehaucht und dann – deckel drauf und erde drüber.

eine halbe stunde später wurde dann auch schon wieder fussball gespielt und abends durfte er sich beim züchter ein anderes häschen aussuchen. lief besser als befürchtet…

heute abend dann beim ins bett gehen nochmal darüber gesprochen und der kleine mann ganz weise: „mami, buddy ist immer bei uns  – in unseren herzen! gute nacht!“ das hat mir dann wieder die tränen in die augen getrieben…..

bye bye

buddy…..

das kleinere der 2 häschen hatte böse durchfall. kommt bei den kleinen mümmelmännern wohl häufig vor. trotz päppeln und medis hat er es nicht gepackt. das ein tier stirbt gehört wohl dazu, aber dass wir diese erfahrung gleich in den ersten 4 wochen machen müssen find ich doof. bin auf fröschis reaktion gespannt. sie hatte am wochenende erstkommunion und geht gerade sehr im glauben auf. sie hat viel für buddy gebetet und jetzt das.

der züchter meinte: „den tauschen wir aus, das merken die kinder gar nicht!“

damit bin ich nicht einverstanden. ich lüge meine kinder nicht an. heute mittag werden wir gemeinsam abschied nehmen. blöd, dass der große held gerade diese woche auf seminar im allgäu ist……

guerilla-knitting in oberschwaben

total durchgeknallt......

 

das bäumchen hat inzwischen noch ein paar manschetten an den dünnen ästen.

ich war leider zu klein, um ohne leiter hoch zu kommen.

mein held hat mich tatkräftig unterstützt!

zitat: „hoffentlich sieht mich niemand, wie ich einen baum anziehe!“

🙂

14/2012

bei ute in ihrer pattern-street bewundere ich ja immer wieder tolle mustersocken.

als ich ihren handgesponnenen knatsch gesehen hab,

wusste ich sofort, welchen strang ich mit diesem muster vernadeln werde.

es war ein tauschgeschäft mit simone, das mir diesen traumhaften strang in die schatzkiste brachte.

als scatterling entfaltet er seine schönheit erst richig

~~~

so viele schöne farben

das paar war ruckzuck fertig….

verzopft

~~~

das strick ich bestimmt noch ein paar mal ;o)

ostern war

hier weißer wie die weihnacht und auch kälter.

den schönsten hasen bekam das tochterkind von einer jungen dame,

die bei fröschis gette mathe-nachhilfe nimmt (als 15 punkte kandidatin zur moralischen festigung).

sie brachte beiden kindern ein körbchen gefüllt mit lauter leckeren naschereien und ganz wichtig: auch was gesundes war dabei.

muss ich mir merken

ratet mal, was zuerst gegessen wurde?

richtig – der apfelhase. meine kinder sind echt klasse.

fragt gestern morgen mein sohn kurz nach dem frühstück nach süßigkeiten.

ich sage 1 x nein und er fragt, bekomm ich dann wenigstens eine karotte???

tunika…. kleid……

auf jeden fall hübsch ist es geworden.

ich hatte ein wunderschön hellblaues bändchengarn von lana grossa erstanden.

auf der suche nach einer passenden anleitung bin ich fast verzweifelt.

ich wollte nicht umrechnen sondern losstricken. hab ich abends dann auch völlig anleitungsfrei gemacht.

eine rüschenkante sollte es sein. also kind abgemessen. die maschenanzahl von 10 cm hochgerechnet (eher pii x daumen), doppelt genommen. so kam die maschenzahl zustande. 1 reihe rechts, die dann in den nächsten beiden reihen auf normalbreite reduziert wurden. dann glatt rechts, armkugel und ausschnitt freestyle. rückenteil fast gleich.

dem töchterlein gefällt es sehr

ja ist denn heut schon ostern?

vergangene woche war ich mit fröschi beim lungenfacharzt.

schauen, wie sich das asthma so entwickelt und ob noch weitere allergien dazu gekommen sind.

neu dazu sind birkenpollen und gräser gekommen, glücklicherweise blieb es bei den tieren bei pferd, hund und katze,

denn ein arbeitskollege vom großen held hat angerufen

und wir konnten den kindern einen großen, einen riesengroßen wunsch erfüllen…..

endlich groß genug um ohne mama auszukommen.....

♥♥♥ buddy und sammy ♥♥♥

2 sehr glückliche kinder

thuja…..

fast ums gesamte grundstück haben wir eine thujahecke. die hecke ist so alt, wie das haus – also aus den 50er-jahren. am samstag morgen haben wir angefangen, die teils fast 3meter dicke hecke zu bändigen. die nachbarn waren begeistert. konnte man bis vor 10 jahren die sackgasse hinterm grundstück noch 2spurig befahren, war das die vergangenen jahre nicht mehr möglich. die hecke hat viel dürre stellen, aber im großen und ganzen ist sie noch gut in form – wieder.

abgeschnitten haben wir

25 stück 60 liter säcke

20 stück 120 liter säcke

und im garten liegt noch material für 3-4 fuhren mit dem hänger……

muss ich erwähnen, dass ich die vergangenen tage mit den kindern ins bett bin ;o)

 

heute dann von einer anwohnerin der sackgasse eine flasche sekt (ne richtig teure vom weinhändler) und schokohasen für die kinder bekommen. vor lauter freude, dass wir so fleißig waren…..