angestrickt

hab ich auch noch was….

schafpate

mein zweifarbiges bündchen mit rollrand…. gewöhnungsbedürftig. durch die hebemaschen sieht es weniger nach bündchen, sondern mehr wie ’ne manschette aus. aber egal  –  da muss ich jetzt durch…..

ach ja…

… da war doch noch was:

gestern abend bis 20:00 uhr gearbeitet. nix dramatisches dabei, nur wieder viele irre, die bei den ersten sonnenstrahlen mit flip-flops und sonst fast nix rumrennen (ich sitz mit gestrickten socken an der kasse, weil ich sonst friere).

zuhause erwartet mich ein vesper, bestehend aus vollkornbrötchen. mein allerliebster sohnemann möchte unbedingt noch was von mamas brötchen abhaben. bekommt er natürlich und verzieht sich mit seinem stück zu papa auf den schoß.

ich bekomme gerade noch ein „pass auf“ raus geschrien, da hat der kleine mann aber schon einen sonnenblumenkern abgepult und sich gaaaaaaaaaaaaaaaaaanz tief in die nase geschoben.

kind geschnappt, krankenkassenkärtchen und autoschlüssel und ab in die notaufnahme. der kern war nämlich nicht mehr zu sehen. dort wollten sie mich dann zuerst weiterschicken zum hno-notdienst. da aber keiner so genau wußte, wo der den an dem abend sei, hat sich dann doch noch der arzt das näslein angeschaut. alle versuche von mir, den kleinen mann zum kräftigen ausatmen oder gar nießen zu bewegen, schlugen bis zu diesem zeitpunkt fehl.

beim anblick des sehr großen und kräftigen arztes fing mein sohn aber soooooo an zu heulen, dass der sabber den kern mit rausbrachte.

das wird mit dem noch lustig…..

endlich…

ds viel zu kalte und nasse wetter hat mir nicht nur aufs gemüt geschlagen – nein! auch mein lieblings-frühlings-gemüse mag es lieber etwas wärmer 😉

aber heute war es das erste mal soweit (ich mag keinen griechischen oder spanischen oder wasweißichwoher….), frisch gestochen, sodass mir beim schälen der saft am arm runter lief… so muss das sein bei frischem spargel…

kräuterpfannkuchen

mit frischen kräutern vom balkon

jammi

froh und glücklich

heute kam ein elternbrief von der klassenlehrerin. bisschen info über den umbau, bundesjugenspiele nach den ferien und sonst noch ein paar kleinigkeiten.

dann die bitte, die kinder sollen in den ferien viel lesen. es gibt kinder in fröschis klasse, die sehr lange brauchen um ein (!) wort zu erlesen. einige kinder rechnen im zahlenraum bis 10 immernoch mit den fingern. darüber hinaus schaffen sie noch nicht.

ich bin so stolz auf meine tochter. sie liest. viel. alles. ob das im supermarkt die etiketten am regal sind, schriftzüge auf lkws oder die inhaltsstoffe unseres mineralwassers bei tisch. und sie liest abends im bett. eigentlich wollte sie harry potter. die größe des buches störte sie dabei nicht, aber das könnte sie ja gruseln. deshalb liest sie lieber mal was für mädchen. ich hab ihr meine bummi-bücher gegeben. das erste und als ich ihre frage am nächsten morgen, ob ich denn die anderen bummi-bücher auch hätte, mit ja beantwortet habe, hat sie sich riesig gefreut.

rechnen funktioniert bei ihr genauso. ohne finger. der zahlenraum bis 2o ist schon auswendig im köpfchen. hausaufgaben macht sie immer. ohne aufforderung. alleine. in ihrem zimmer. wenn sie fertig ist, zeigt sie stolz ihre werke. selten mit fehler.

tests schreibt sie. ohne darüber zu erzählen. auch wenn ich nachfrage, was sie in der schule gemacht haben, hält sie einen vortrag über „punkte-fange“, aber das ein test geschrieben wurde… das wird vergessen. und weil sie mit den aufgaben meist so schnell fertig ist, hat jeder bisherige test ein bild auf der rückseite. das sie lehrerin auch was zum freuen und nicht nur zum kontrollieren hat. seufz.

ich schreib mir das mal hier auf. und wenn in 6-7 jahren meine gene bei ihr durchkommen, dann erinnert mich bitte daran, wie toll sie das mal alles gemacht hat ;-)))

ernsthaft: ich bin wirklich dankbar dafür!!!

danke fröschi…..

planänderung

schonungslos hab ich die 14 pflänzchen nach draußen gesetzt! obwohl sie geschrien haben: „bitte lass uns drin im warmen!!!“

die 2stellige temperaturangabe hat sich verzogen – keine ahnung wohin, aber mir ist jetzt sooooo kalt, dass mir plötzlich nach zimtsternen gelüstet und ich mir wohl erst mal nen tee mache. stricken ist nicht – meine finger sind erfroren……

heute

… schon eingekauft, abgestaubt, nass gewischt.

jetzt

… noch kurz ein paar blümchen in die pflanzrinne am balkon (temperaturen über 10 °c muss man ausnutzen). hoffen, dass DIE mir nicht erfrieren und

dann

… ab aufs sofa zum stricken 😉

hat eigentlich jemand da draußen avatar gesehen? den haben wir hier auf dvd stehen und so gar keine ahnung um was es da geht 😉 (immer diese sonderangebote)

erfreulich….

gerade eben beim einkaufen hat mich eine dame angesprochen, die bei mir schon mehrere paar babyschuhe gekauft hatte. zuletzt im januar. sie bräuchte wieder welche. 4 paar, damit sie welche auf vorrat daheim hat. sie seien so wunderschön und würden die jungen mamis immer ganz entzücken. fein!

und die riesensocken sind gar nicht so schlimm. dank stretch fällt es am fuß nicht auf (hätte ich ja vor der meckerei mal probieren können….. – trotzdem danke!)

aufgeräumt oder nicht….

… das ist die frage?!?

heute morgen ein wenig gehaushaltet. dann der versuch ein „normales“ foto von mir zuschießen. geht irgendwie gar nicht. mit blitz mach ich IMMER die augen zu und ohne ist alles verwackel. die geschichte mit dem selbstauslöser wird noch geübt, also ab vor den spiegel 😉

in ärztlicher begleitung

gott seh ich doof aus…. aber greg reißt’s wieder raus

ein zweiter versuch

was war passiert????

ich mußte an meinen strickkorb denken

unaufgeräumt....

ich hatte mal alle körbchen in der wohnung eingesammelt und mir für heute mittag das aufräumen vorgenommen. die beste schreinerin von allen kommt nämlich zum wolle kucken. sie konnte ja leider nicht mit nach hechingen.

dann können die schätzchen auch endlich in den schrank zu ihren freunden 😉