selber lesen ist angesagt

abends vorlesen wird immer seltener. das liegt daran, dass fröschi jetzt ganz gerne selber liest. zur zeit ein buch, dass ich als leseanfängerin von meiner oma geschenkt bekam.

die murmelmann-weltreisen-traum-maschine von jo pestum.

noch mit alter rechtschreibung und dazu hab ich gleich auch noch ne frage. ist es ein fehler, ihr jetzt beim schreiben und lesen lernen alte bücher mit alter rechtschreibung zu geben? sollte sie vielleicht eher nur „richtige“ bücher lesen? wobei ich mich ja immer frage, was ist schon richtig. die regeln sind ja zum teil sehr ausdehnungsfähig…..

wie regelt ihr das mit euren kindern?

Advertisements

schade

keine ahnung, was plötzlich los ist. die einen schließen die kommentare und die anderen machen komplett dicht.

meine blog-runde wird immer kürzer….

ganz oder gar nicht…

eins meiner größten probleme (aber auch einer meiner tugenden) ist, dass ich keine halben sachen machen kann. also, wenn ich heute noch einmal höre: „international bin ich schon für die bayern….“

DANN KRIEG ISCH PLAQUE!!!!!!!!!!!

allez – lyon –  allez!!!!!!!!!!!!!

herrlich….

ist zur zeit der blick aus unserem esszimmerfenster. nicht nur, dass alle (!) orchideen seit einzug oder kurz danach blühen, auch der baum im garten gibt gerade alles.

~~~

~~~

alles ist voller weiß-rosa blüten. das sieht so schön kitschig-romantisch aus 😉

kleines memo für mich: wenn es windet, die blättchen gleich zusammenkehren, denn in verbindung mit regen werden die auf der terrasse glaub richtig fies….

richtig fies ist mein stichwort: vor kurzem fand eine schulung statt für die kassiererinnen. bisher galt immer: unsere kunden sind ehrlich. d.h., wenn der kunde im unteren teil des wagens getränkekisten oder säckeweiße kartoffeln o. ä. hatte, dann durfte er diese waren im wagen lassen und es wurde über einen zahlencode erfasst. seit dieser schulung sind unsere kunden wohl nicht mehr ehrlich. die kassiererinnen sollen die kundschaft freundlich bitten, die waren zu bewegen, damit eventuell darin versteckte artikel (z.b. wimpertusche) herausfallen.      ???

gestern war tag 1 nach schulung. was soll ich sagen?!? die kundschaft ist begeistert! einen anpfiff nach dem anderen hab ich mir eingefahren. die meisten rudern dann schnell wieder zurück, denn sie wissen ja, dass es nicht von uns kommt. eine nette dame meinte: „na, da hat wieder jemand einen grund gesucht, um die nächsten stellen zu streichen.“ und genau so ist es. es wurde uns vorgerechnet, wenn in der woche soundsoviel ware nur beim kassieren „vergessen“ wird, dann sind das 2 arbeitsplätze nur bei uns im markt und das sei dann nicht der arbeitsplatz von herrn hausleiter oder von frau kassenoberin, sondern der meinige oder der von meiner kollegin.

es wird angst geschürt und das fand ich richtig mies. ich hatte dann auch noch das glück, dass eine testkundin kam. es war übrigens die mutter des schulungsleiters (der eine ausbildung in diesem markt macht). ich habe einen silbernen kajal übersehen, der die gleiche farbe und den gleichen durchmesser hatte wie das gitter des einkaufswagens.

ich weiß, dass wahnsinnig viel ware das haus „einfach so“ verlässt, aber dann darf man doch nicht auf das schwächste glied der kette einhacken. an der kasse soll es schnell gehen, wir sollen freundlich sein und scanner-augen brauchen wir auch. an sperrigen und schweren gütern sind spezielle etiketten angebracht, die leicht zu entfernen sind und zwar zu dem zweck, dass kundschaft die schweren sachen nicht anheben muss. das war jahrelang so. ich als kundschaft wäre da auch sauer! heute abend wieder, bin ja mal gespannt……

schwiizertüütsch

gestern abend war ja wieder mal serien-marathon bei den schweizern. montag abende stehen im zeichen von meredith, addison und seit kurzem ist greg auch montags mit dabei. die staffeln beginnen früher als bei uns und wir gehören zu den glücklichen, die den sender empfangen können.

in der werbepause wurde christian gross für die nachfolgende sportsendung angekündigt. das brachte sogar die lider des großen helden zum zucken, der wegen frühschicht mit kopf auf meinem oberschenkel gestern auf zukucken verzichtet hat (sind auch nicht wirklich seine bevorzugten serien 😉 ).

wir also die sport-lounge bei den schweizern geschaut. in interviews nach dem spiel versteh ich den gross immer – ohne nachdenken zu müssen. ich dachte auch immer, ich verstehe schwiizertüütsch, aber das war gestern abend hardcore.

mein mann und ich saßen auf dem sofa, haben uns angeschaut und dann „hä? was hat der gesagt?“….

nach 10 minuten haben wir aufgegeben. wir haben einiges verstanden, manches konnten wir herleiten, aber das meiste war einfach nur unverständlichen ch-ch-ch…..

bei soviel ch…. müssen die schweizer doch dauerhalsweh haben 🙂

tim

ich liebe seine art zu kochen! das mit uns fing vor ein paar jahren an ;-)…

durch zufall zappte ich auf seine damalige kochsendung bei vox. und dieser plappernde, kochende mann gefiel mir in seiner art und das, was er da machte war z. t. so chaotisch, wie es auch bei mir in der küche zuging.

dann kam er bei kerner. und benutze tk-erbsen…. klasse!

irgendwann fand ich dann die kleinen koch-bücher „für jeden tag“ und die sind sowas von genial!!! die größeren ließ und lass ich mir schenken 😉

ein beispiel: ich hab vor langer zeit mal ein lafer gericht zubereitet. im rezept stand was von 1 std. dauer. dies gilt aber nur, wenn man 5 beiköche hat, die vorher alles putzen, schnippeln usw.

bei tim ist das anders! da steht was von 25 minuten?!? dann weiß ich, dass ich nach 25 minuten am tisch sitze. tolle sache.

am wochenende hab ich mal wieder was leckeres von ihm gemacht.

so sieht es bei tim aus

original

und so bei mir

yammi

die auflaufform hätte größer sein dürfen, dann könnte man auch was von den kartoffeln drunter sehen. so essen mag ich. kurze vorbereitung – dann noch ein bisschen in den backofen und die dame des hauses hat zeit zum frischmachen um dann mit ihren lieben ein gar köstliches mal zu verspeisen….

das war wieder sooooooo lecker…