opal-abo 03/2010

der dpd-mann war mein held am freitag. er hat an die neue adresse geliefert, obwohl noch die alte auf dem päckchen stand.

das wochenende war jedenfalls gerettet, denn bei ravelry hatten schon so viele ihr abo gezeigt und ein paar haben auch ein bißchen drüber gemotzt.

als meins dann kam, hab ich mich gefreut, denn mir gefällt jeder einzelne bobbel

hach

bestechung…

der große held hat ja ne dauerkarte beim vfb, d.h. jedes 2te wochenende ist er in stuttgart. die jungs spielen diese saison auch championsleague – nochmal dienstag oder mittwoch in stuttgart. nun hat er von einem freund eine karte für das spiel fc bayern – vfb in münchen nächstes wochenende bekommen.

wie gut, dass gerade heute mein lieblings-wollhändler seinen stand hier aufgebaut hatte 😉 und er mit dabei war….

neue nadeln incl. futter

bin ich zu empfindlich?

mich hat gestern eine aktion meiner mutter aus den schuhen gehauen und ich würd gern mal wissen, was andere darüber denken. also…..

der kleine held hatte montag geburtstag. sie hat angerufen und über meinen mann gratulieren lassen, sie würde noch was überweisen und einen lastwagen hätte sie auch noch (den würde sie per post schicken oder wir sollen ihn holen). der große held war so freundlich und sagte ihr, sie könnten ja auch zum kaffee kommen und ihre enkelkinder besuchen. da wure dann kaum drauf reagiert (wie so oft). meine eltern wohnen keine 30 km entfernt…..

gestern hab ich dann auf dem kontoauszug FUER FELIX gelesen und mein puls schoss in die höhe. es hat mich einfach zutiefst verletzt, denn der kleine held heißt alex. sie hat 2 enkelkinder und dann sowas. das schlimmste daran war aber, dass sie mir am telefon vorwarf, dass ich daran schuld bin. zitat: “ du regst mich so auf – du bist so eine blöde kuh!“

heute hab ich das geld zurücküberwiesen und beschlossen, dass ich keinen kontakt mehr möchte. ich finde das legitim….

2 jahre

die zeit rast so, aber wem erzähl ich das…..

heute morgen – noch im schlafanzug – erst mal geschenke ausgepackt.

akkuschrauber

kompaktlader von caterpillar

die geschenke waren genau die richtigen, denn der kleine mann schaut seit heut morgen fast immer so

~~~~

und jetzt gibt es den hier – darauf wartet der kleine held schon seit dem mittagessen:

jammi

seelen – für ineS ♥

seelen

zutaten:

  • 1 kg mehl
  • 1 würfel hefe (ich hab immer welche im gefrierschrank)
  • 1 prise zucker
  • 20 g salz
  • 600 ml wasser
  • kümmel und grobes salz zum bestreuen

zuerst taue ich meine hefe auf. dafür gebe ich die 600 ml wasser und den hefewürfel mit einer prise zucker in einen topf

hefe-zucker-wasser

mein herd hat eine warmhaltefunktion, die wird eingestellt. ansonsten einmal kurz die platte anmachen und dann wieder ausschalten, das reicht schon. zuhohe temperaturen killen die hefe und da geht dann gar nix mehr 🙂

nach ein paar minuten sieht das dann schon so aus

erste bläschen am topfrand

der weiße rand außen sind lauter kleine bläschen – da geht was….

wieder ein paar minuten später kommt die hefe schon richtig aus dem wasser raus

blubb

dieses geblubber verrühr ich nochmal richtig gut und gebe es in einem schwung zum mehl-salz-gemisch

mehl und salz

dann arbeitet erst mal die küchenmaschine

direkt nach dem ersten kneten

10 minuten später

nach 25 minuten

ich lass den teig meistens 2-3 mal gehen, d.h. zwischendurch schalt ich die maschine wieder ein und lass nochmal alles durchkneten.

jetzt den ofen vorheizen (ohne vorheizen wirds nix – hab ich auch schon versucht) auf 250° und eine schale wasser mit rein stellen.

den teig dann so

ca. 15 x 30 cm

auf der arbeitsfläche formen. mit einem teigschaber dicke „scheiben“ abschneiden.

dann ein kurzer tauchgang in leitungswasser – die seelen müssen „nass“ aufs blech… ganz wichtig!!! kam sogar mal in nem konstanzer tatort…

badezeit...

die teigstücke mit der schnittfläche nach oben auf ein mit backpapier belegtes blech legen – ich dreh meine immer ein- oder zweimal… nämlich so

solo

nur mit salz

mit salz UND kümmel

die seelen dann nochmal kurz gehen lassen und danach für knappe 10 minuten auf der untersten schiene bei 250 °c backen. dann den ofen runterschalten auf 180 °c und nochmal für knappe 10 minuten backen.

fertig…

jammi

man kann die teigscheiben auch auf die länge des bleches ausziehen, aber wir mögen gerne die kurzen. die heißen dann bei uns brigala (kleiner prügel)

echt lecker

der 9 1/2te

geburtstag… häh?!?

***

die augen waren morgens noch ein bißchen schwer, schließlich hatte der vfb gestern mal wieder gewonnen und seine kumpels haben ihn nach dem spiel nicht direkt heim gelassen 😉 nach dem gewünschten weißwurstfrühstück ging’s ihm dann aber besser….

über den kuchen hat sich mein held besonders gefreut. eigentlich wollte fröschi ihn ja in ihren original tupper-tortenbehälter tun (ich hab keinen von tupper – schmoll, aber am 18.03.2010 findet hier abends eine party statt….). der kuchen ist nur so aufgegangen, dass er da gar nicht mehr rein gepasst hat 😉

fast alleine von fröschi gebacken

der „kuchen“ war von mir….

fasten wird überbewertet ;-)))

und diese „küchlein“ auch

waren wohl lecker.... (selbst keinen abbekommen)

sehr lecker und nicht so süß....

die laugenwecken und seelen haben es leider nicht mehr aufs foto geschafft. den teig hatte ich morgens angesetzt und mittags dann nach kaffee und kuchen gings dann ab in den ofen – danach frisch auf den tisch! das war laut gästen sensationell…. leicht übertrieben, aber lecker war’s wirklich!

zitat meiner lieben nachbarin beim biss in den schoko-kirsch-muffin: „boah – wahnsinn – die frau hätt ich auch geheiratet!“

ich find’s toll, wenn meine selbstgebackenen und gekochten kreationen schmecken!

gestrickt hab ich dafür am wochenende nicht ganz so viel, aber dafür hat alles im zeitplan geklappt und das macht mich schon ein bißchen stolz…….