süß

waren die cookies, die ich heute mittag nach einem rezept von cynthia barcomi gebacken habe. lecker mit haferflocken, rosinen und nüssen, aber einfach sehr süß. so süß, dass ich nach einem keks satt war und mich über den rest sauerkraut im topf hergemacht habe…. baoh watt waren die süß….

edith hat gesagt: „zeig doch noch ein foto!“

außerdem muss man noch eins zu den cookies sagen: sie schmecken besser, wenn man sie etwas stehen läßt und nicht gleich noch lauwarm aus dem ofen vernascht. dann sind sie sogar richtig lecker. aber leider immer noch sehr süß. das nächste mal nehm ich weniger rosinen – die machen das ganze nämlich soooooooo zuckerig….

~~~

der große held weilt heute wieder in stuttgart. heute hat es wieder mit einem sieg geklappt. traurig ist, dass hitze zu lazio geht. war der hübsche kerl doch mein liebling beim vfb. schade, aber wenn er weiterkommen will, dann ist das wohl der einzige weg. viel glück!

so: jetzt die kinderlein aus der badewanne fischen und dann noch lecker essen (ich sauerkraut) 😉 später dann aufs sofa zum stricken und warten bis der große held heim kommt.

wir haben jetzt übrigens die optimale weise gefunden, wie wir unser arbeitszimmer einrichten. endlich!

bestrickende grüße

nummer 4

aus einem bobbel des opal-abos vom dezember 2009 ist dieses paar für fröschi

~~~

mal wieder mit rüsche…

~~~

die socken haben es gerade noch aufs bild geschafft. neue socken müssen bei ihr immer SOFORT an den fuß

~~~

nummer 3

hier die schnellste socke, die ich in gr. 47 je gestrickt habe. gestern abend den 2ten socken beim tatort angefangen, dann noch den da vinci code auf dvd und noch ein bisschen tanz der vampire reingezogen. ratz-fatz war die socke und damit das paar fertig.

~~~

gr. 47 für den großen held. ein bobbel aus dem sonderfabrikpaket für opal-abo-kunden, war aber davor im mai 09 abo dabei.

der große held mausert sich zum wolle-experte :O) sitzt gestern abend neben mir auf dem sofa, wirft einen blick auf mein gestricksel und meint so ganz nebenbei: die mustern gleich wie die braunen, die du mir gestrickt hast. recht hat er!

~~~

ein- und ausblicke in der neuen wohnung

hier in der neuen wohnung fühle ich mich so richtig angekommen. so als ob das alles genau so sein muss. ein tolles gefühl!

alle kisten sind ausgepackt… na ja – fast alle. aber die, die jetzt noch rumstehen, sind nicht wirklich wichtig. 2 bananenkisten mit bastelschrankzeugs und ansonsten kisten mit sachen für ebay.

endlich konnten wir unsere vfb-ecke wieder aufhängen bzw. -bauen. mein mann fragt mich immer wieder, ob das wirklich o.k. für mich ist. diese vfb-präsenz im wohnzimmer ;o) (bei seinen kumpels hätten die frauen was dagegen) er vergißt einfach zu schnell, dass es ja meine idee war. auch wenn wir damit vielleicht nicht in „schöner wohnen“ landen…. mir gefällts und es gehört einfach zu unserer dunkelroten familie.

dunkelrot

einen weiteren einblich gewähre ich in unsere küche. nur einen ganz kleinen. in den brotkorb.

die ersten laugenwecken und laugenknoten. viele haben ja mit hefeteig so ihre mühen. ich auch…. da geht man mal kurz in die waschküche und dann:

das geht was

springt einen der teig schon an 😉 das endergebnis war mal wieder superlecker

laut mann und sprechendem kind: besser wie gekauft

und jetzt noch ein ausblick: aus unserem wohnzimmerfenster

herrlich

hinter nebelschwaden das kloster sießen. berta hummel lebte dort als franziskanerin.

sobald der kleine held seinen mittagsschlaf beendet (seit halb 2) schrauben wir in den kinderzimmern noch metall-leisten an die wand. damit fröschi endlich ihre geliebten pferdeposter aufhängen kann. kann sie mit magneten ganz einfach nach lust und laune selber wechseln und hinterläßt keine spuren wie reißnägel oder tesa….

kaum den satz beendet, schon ist er wach. heute abend wird beim tatort gestrickt. babyschuhe müssen her. die schwägerin der besten trauzeugin von allen hat eine pauline bekommen.

bestrickende grüße

geschafft

bin ich heute!

gleich früh morgens mit dem kleinen held zum einkaufen, dann kleine tütchen für den kindergeburtstag packen, kuchen backen, muffins backen (hello-kitty-muffins…. bäh… sogar der teig war rosa! aber die 8 mädels haben sie geliebt!!! für mich nur noch welche nach cynthia) und mittags dann mit 8 mädels ins happyland zum feiern.

diese art zu feiern find ich klasse. die wohnung bleibt einsatzfähig, die kinder können toben und wenn jemand durst oder hunger hat, kommen sie an den tisch. fein!

ärgerlich

die neue küche sieht auf den ersten blick traumhaft aus…. nur die jungs haben doch ganz schön gepfuscht. zu kurze abdeckplatte am highbord des backofens, falscher mülleimer (wegen dem wir extra durch zig musterküchen gewandert sind, bis wir den gefunden hatten), falsche abdeckplatte am vorratsschrank,  kaputte rückwand, defektes waschbecken, undichter spülmachinenanschluss und noch so ein paar kleinigkeiten, aber was mir am allerallerallermeisten stinkt ist, dass wir bei der planung darauf hingewiesen haben, dass wir bitte genau die gleichen elektrogeräte wie in der „alten“ küche hätten. die gibt es auch noch, sind alle a+ oder a++, nur haben wir die nicht in unserer küche.

der backofen ist eine katastrophe! ich backe gern und viel und brot kam 2 x die woche dran. bei gleicher rezeptur und gleicher vorgehensweise wie vor 6 wochen kommt hier ein brot aus dem ofen, das aussen weich und innen teigig ist.

meine schinkenhörnchen sind eigentlich nach 8 minuten fertig. hier müssen sie über 20 minuten im ofen bleiben.

vorher

nachher

sie waren trotzdem lecker, aber bei backwaren, bei denen es manchmal um sekunden 😉 geht (z. b. bisquit), bin ich echt gespannt.

die spülmachine ist auch ein graus. der designer, der die körbe entworfen hat, gehört ……..

morgen machen wir uns nochmal auf den weg zum küchenplaner. was bitte ist an dem satz: “ wir möchten eine neue küche mit unseren „alten“ geräten kaufen!“ nicht zu verstehen????

es könnte sooooooo einfach sein……

fast vergessen….

in der socks street hat ein ungeliebtes opal-bobbelchen ein neues zuhause gefunden und dafür ist hier ein heißes stränglein eingezogen. aber schaut doch einfach selbst:

heiße farben

vielen dank liebe ute für die tolle wolle! ist im chaos sofort nach einzug in die tiefen des strickkorbs abgetaucht ;o)

der hinter- bzw. untergrund ist unser neuer küchenboden – stonehenge!

und nochmal schuhe

das war die nächste bestellung

~~~

2 x turnschuhe und 1 x ballerinas. die hatte ich schon mal für emma gemacht und deshalb gibts diesesmal ein bild vor dem zusammen nähen.

ich werde dieses jahr wohl noch ne menge schuhe stricken. meine cousine bekommt ihr erstes kind. sie ist diabetikerin und konnte es selbst kaum fassen, dass es geklappt hat. nach viel zu frühen wehen ist jetzt aber alles gut und der kleine mann soll anfang märz kommen.

im juli hat der storch ganz schön zu ackern ;o) eine ganz liebe dame bekommt ein geschwisterchen (farbwünsche werden gerne entgegen genommen) und auf der schwäbischen alb erwartet die liebste frisörin zwillinge und falls es bei laras gotti einschlägt, dann wird natürlich auch für sie gestrickt 😉