da war doch noch was ….

ach ja – das konzert im pfullendorfer seepark. eins vorneweg: wir waren nicht bis zum schluss und das kam so…

auf den eintrittskarten und auf dem info-zettel stand einlass ab 15 uhr und das kinder bis 1,20 m größe in einen bereich direkt an der bühne dürfen. na prima – dachten wir. als wir um 14:45 uhr dort ankamen, war bereits geöffnet und der bereich für die kleinen fans bereits seit 1 1/2 h voll. ;-((( fröschi und ich setzten uns also auf die wiese und warteten auf den beginn des konzerts. wir holten uns was zu trinken. tja 5 € eintritt hat seinen preis – speisen und getränke hatten gepfefferte preise. konnte ich aber verstehen, weil der eintritt ja wirklich günstig war. egal – wir saßen auf der wiese und warteten.

dominik büchele machte mit seiner band umleitung den anfang (gottseidank….) und es war auch richtig gut (mit 20 kg fröschi auf den schultern). gesehen hab ich gar nix, aber das ist auf einem konzert ja auch sekundär. irgendwann kam dann der hunger und fröschi wollte pommes. haben wir auch geholt – die waren aber so extrem gewürzt und dann auch noch mit scharfem curry-ketchup (ohne zu fragen), dass meine begleitung bald schon keine lust mehr auf festival-feeling hatte. so kurz vor 5 sagte diese nämlich: „mami – die sarah mag ich eh nicht und den daniel hör ich auch im radio. sehen tun wir nix und der dominik ist jetzt ja fertig.  können wir in die eisdiele und dann nach hause?“ – „sicher mein schatz!“ und ganz leise „danke dafür!“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s